[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

53308 Beiträge Seite 12 von 4443
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36075
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Er ist recht verwirrt, ich hab ihm gesagt, er soll die Bullen rufen. Sonst alles klar bei ihm."

Als sie ausstieg, legte er ihren Arm um seine Schultern, um sie zu stützen, obwohl ihm seine Rippen heftig schmerzten. "Ich werd mir Ihren Fuß ansehen, halten Sie Ihren Kopf so ruhig wie möglich, vermutlich haben Sie eine Gehirnerschütterung."

Dann drehte er sich um und blickte in die Richtung, aus der sie gekommen waren. "Wenn die vom Notruf immer so lange brauchen, ist man in ernsteren Situationen schon längst verreckt!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Lassen sie das doch! Es geht ihnen doch selbst nicht gut!", sie sah ihn erst an und nickte dann ganz leicht als er ihr sagte, wie sie sich verhalten sollte:"Ist gut, Herr Doktor!", grinste sie kurz zynisch.

"Die werden sicher gleich hier sein, gedulden sie sich doch etwas und vorallem sollten sie mit ihren Verletzungen hier auch nicht so rumstehen!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36075
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Mit mir ist alles in Ordnung, wie ich Ihnen schon schätzungsweise zehn Mal gesagt habe."

Er ging gar nicht auf ihre Bemerkungen ein, sondern half ihr, sich neben dem Wagen auf den Boden zu setzen, legte anschließend die Decke eingerollt hin, damit sie ihren Kopf darauf betten konnte, dann machte er sich an ihrem Schuh zu schaffen.

"Mein Gott, wieso haben Sie bei dieser Hitze Turnschuhe UND Socken an? Wollen Sie mich ärgern? Sie tragen doch sonst immer die High-Heels mit den dünnen Riemchen!" Er zog vorsichtig am Schuh, doch wahrscheinlich fügte er ihr schon damit höllische Schmerzen zu.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Ja, das sagen sie, immer und immer wieder, aber ich denke, dass die Wahrheit ganz anders aussieht!", stellte sie klar, während sie das mit sich geschehen ließ, was House mit ihr anstellte.

"Tut mir leid!", sie sah ihn an:"Warten sie doch, bis der Arzt kommt!", riet sie ihm dann erneut, bevor sie etwas verschämt ansetzte:"Ich konnte heute Morgen mit meiner Hand das Riemchen nicht schließen und war spät dran!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36075
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Er hörte gar nicht auf sie, sondern war froh, als er den Fuß endlich frei hatte. Er war blau und ziemlich stark angeschwollen. Vorsichtig tastete er den Knöchel mit den Fingern ab.

"Respekt. Kein schmerzvolles Aufstöhnen. Sie stehen anscheinend immer noch unter Schock. Ihr Knöchel ist stark angeschwollen, entweder gebrochen oder verstaucht, aber das kann, wie Sie ja wissen, auch noch schmerzhafter sein als ein Bruch. Können Sie die Zehen bewegen oder tut Ihnen sonst noch was weh?"

"Dafür müssen Sie sich nicht entschuldigen. Ist ja wohl Ihre Sache, welche Schuhe Sie tragen!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy blickte nach unten und sah ihren Fuß an, was sie da sah erstaunte sie. Sie hatte Schmerzen, doch dachte nicht, dass es so schlimm wäre, jedoch hatte sie den Fuß auch noch nicht wirklich belastet.
Als sie so nach unten sah, schmerzte ihr Kopf erneut wieder mehr, sie versuchte ihren Fuß zu belasten und zu bewegen und spürte nun auch dort starke Schmerzen.

Sie schüttelte den Kopf und wünschte sich im nächsten Moment, sie hätte es nicht getan:"Nur der Fuß und der Kopf!", erwiderte sie und stützte ihren Kopf mit einer Hand ab.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36075
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Jetzt lassen Sie endlich Ihren Kopf da liegen, wo er ist! Oder ich schnüre Sie anstelle einer Halskrause in die Decke ein, dass Sie nicht mal mehr zwinkern können!"

Dann zog er eine Bandage aus dem Erste-Hilfe-Köfferchen, das er neben sich abgestellt hatte und begann damit, einen engen Verband um Remys Fuß zu wickeln, sodass sie ihn nicht mehr bewegen konnte.

"Ich werd den Typ fragen, ob er was geeignetes zum Kühlen da hat, außer Sie haben selber spontan eine Idee."
Er drehte sich um und ging davon, nachdem er seinen Stock aus dem Wagen gezogen hatte. Doch dann drehte er sich noch einmal um. "Und bleiben Sie ja liegen!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy wollte nicken, dachte dieses Mal aber vorher daran und ließ es somit bleiben:"Danke für den Verband und ja, ich bleibe liegen!", sie sah ihm nach, ohne den Kopf zu drehen, nur ihre Augen folgtem ihn.

Die Hitze machte sich schon jetzt unter dem Verband bemerkbar, es war ein sehr unangenehmes Gefühl, doch das war jetzt nur Nebensache für sie.

Sie hörte jetzt, wie der Krankenwagen sich mit schneller Geschwindigkeit näherte.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36075
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Hey, Sie!" Der Fahrer des anderen Autos drehte sich abrupt um. "Haben Sie was zum Kühlen da? Und wenn's nur ne Wasserflasche ist."
Doch in diesem Moment hörte auch House das Krankenauto nahen und machte sich wieder auf den Rückweg zu Remy. "Ach, vergessen Sie's!"

Das Hin-und Herlaufen trieb House Schweißperlen auf die Stirn und sein Hemd klebte ihm am Körper. Außerdem ließ das Stechen in seiner Brust jetzt überhaupt nicht mehr nach.

Als der Krankenwagen endlich hielt und das Team heraussprang, schilderte House kurz, was geschehen war, ehe die Sanitäter ausschwärmten und sich um alles kümmerten.

"Vorsicht mit ihrem Kopf, sie hat wahrscheinlich eine ziemlich heftige Gehirnerschütterung", wandte er sich an einen der Ärzte, als dieser Remy hoch helfen wollte.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Ist das jetzt der neueste Running Gag?", fragte Remy als der Arzt dann auch noch sagte, sie solle ihren Kopf still halten. Sie versuchte irgendwo House zu sehen, um heraus zu finden, was ihm fehlte und ob sich bereits jemand um ihn kümmerte.

Doch sie sollte ja den Kopf nicht bewegen, also ließ sie erneut nur die Augen nach ihm suchen.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36075
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House erkämpfte sich gerade regelrecht den Weg zu Remy, da ein Arzt vom Rettungsteam ihn permanent verfolgte und versuchte, seinen Puls zu messen.

"Hätten Sie wohl die Güte und würden mich endlich in Frieden lassen? Da ist die Patienten", er deutete auf Remy und anschließend auf den Unfallverursacher. "Und der da hat auch nen Knacks weg und jetzt nehmen Sie endlich die Finger von mir und bringen Sie sie ins Krankenhaus, denn ich glaube Sie würden auch nicht noch länger auf der Straße herumliegen wollen!"

Endlich kam er bei Remy an, die recht hilflos zu sein schien, wie sie da lag, umringt von mehreren Ärzten, als sei sie lebensbedrohlich verletzt.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Jetzt sein sie doch vernünftig House! Sie haben Schmerzen, nicht nur in ihrem Bein, sondern noch mehr, von dem Unfall!", sie sah ihn eindringlich an:"Lassen sie sich doch bitte behandeln!"

Dann ließ sie sich seine Worte nochmal durch den Kopf gehen:"Das würde ebenfalls dazu beitragen, hier schneller wieder wegzukommen!"
53308 Beiträge Seite 12 von 4443

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast