3x15 - 'Half-Wit' (Heiligt der Zweck jedes Mittel?)

8 Beiträge Seite 1 von 1
mj1985
House
House
Beiträge: 7333
Registriert: So 18. Okt 2009, 21:18
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 3586 Mal


Englischer Titel: Half-Wit
Erstausstrahlung: 06.03.2007
Erstausstrahlung (Deutschland): 04.03.2008
Regie: Katie Jacobs
Drehbuch: Lawrence Kaplow
Gastdarsteller der Episode: Kurtwood Smith als Dr. Obyedkov, Ingrid Sanai Buron als Krankenpfleger Bev, Scott Weintraub als Stage Manager, Bobbin Bergstrom als Krankenpfleger

Musik:
Ludwig van Beethoven - "Waldstein Sonata (No. 21 in C major, Op. 53, Allegro con brio)" (Konzert)
The Boomtown Rats - "I Don't Like Mondays" (House und Patrick spielen am Piano)
Georges Bizet - "Symphony in C: III. Scherzo. Allegro Vivace" (Musik beim MRT)
Georges Bizet - "Piano Sonata No. 21 in C Major, Op. 53 Waldstein: Rondo (Allegretto moderato, Prestissimo)" (Patrick spielt auf seinem Bein)
Joe Purdy - "Rainy Day Lament" (EEG)
Scott Joplin - "The Entertainer" (House/Patrick Duett)
Gomez - "See The World" (Schlussszene)

House wird von einem Patienten gefordert, der seit einem Unfall in seiner Kindheit ein begnadeter Pianist ist und nun plötzlich während eines Konzerts versagt hat. House entdeckt, wie er ihm helfen kann - aber nur gegen einen hohen Preis. Nebenbei sorgt House für Konsternation im Team, denn Cameron erfährt, dass er in Verbindung mit dem Bostoner Krankenhaus steht. Dies kann nur bedeuten: House bewirbt sich oder lässt sich behandeln: schlechte Nachrichten also, so oder so.

Patrick ist seit einem Unfall als Zehnjähriger mental behindert, hingegen seither ein wahres Genie am Klavier. Während eines Konzerts beginnt der Mann plötzlich falschzuspielen. Sein Vater, der ihn immer begleitet, bricht das Konzert ab und bringt Patrick in die Klinik. House, der selbst gerne Klavier spielt, nähert sich dem Patienten über die Musik. Allerdings häufen sich Patricks Anfälle, und House muss am Ende von vielen Untersuchungen feststellen, dass er Patrick zwar helfen kann, aber nur zu einem hohen Preis.

Während der Behandlung von Patrick erfährt Cameron, dass House mit dem Bostoner Krankenhaus in Verbindung steht. Zuerst vermutet sie, dass er sich um eine Stelle bewirbt, aber dann kommen Cuddy, Wilson und das Team von House hinter die brutale Wahrheit: House lässt sich in Boston behandeln.
Zuletzt geändert von mj1985 am Mi 17. Nov 2010, 22:18, insgesamt 2-mal geändert.
mj1985
House
House
Beiträge: 7333
Registriert: So 18. Okt 2009, 21:18
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 3586 Mal


Zuletzt geändert von mj1985 am Mi 17. Nov 2010, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
Torgie
House
House
Beiträge: 1182
Registriert: So 6. Dez 2009, 17:36
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal


Für mich eine der ergreifendsten Folgen überhaupt.

Kurz und knapp: Ich war zuerst geschockt als es hieß, House hätte ein Gehirntumor. Als Wilson ihn dann darauf ansprach war die Reaktion von House irgendwie verständlich. Aus eigener Erfahrung weiß ich, das man dieses Thema am liebsten aus dem Weg gehen möchte, aber es klappt nun mal nicht.

Ich persönlich wusste nicht das man mit einer Gehirnhälfte leben kann. Wieder mal was dazu gelernt. House hat hier wieder mal sein Herz gezeigt und dem Patienten ein einigermaßen selbstständiges Leben ermöglicht, auch wenn dieser seine musikalischen Fähigkeiten verloren hat die ihn anscheint nicht glücklicher gemacht hatten.

Außerdem wurde mal wieder ganz deutlich gezeigt, was House alles auf sich nehmen würde um seine Schmerzen los zu werden. Verrückt. :no:
Zuletzt geändert von Torgie am Mi 17. Nov 2010, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
Gregory House
God
God
Beiträge: 867
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 21:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal


einfach nur krass... da sieht man doch wie sehr house unter seinen schmerzen leidet.. :(
house will eigentlich immer nur das bestmögliche für seine patienten. das hat er hier wieder bewiesen. klar das wilson und cuddy geschockt sind wegen house.. aber dass er soweit geht und sich sowas in den schädel implantieren lassen wollte finde ich ehrlich gesagt echt hammer.
wieder eine sehr klasse episode..
Zuletzt geändert von Gregory House am Mi 17. Nov 2010, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
Meitantei_ph
Cameron
Cameron
Beiträge: 157
Registriert: Sa 3. Jul 2010, 12:29
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal


Meine Lieblingsepisode der dritten Staffel.

Das House einen Gehirntumor hat hielt ich von Anfang an für unwahrscheinlich. Ich hab die Folge jetzt gesehen wo es noch 3 weitere Staffeln gibt...und er lebt!^^
Dass er das alles nur für den Kick getan hat fand ich schon heftig, und auch ein wenig verrückt. Er sollte lieber was gegen seine Beinschmerzen tun, anstatt sich Drogen reinzuschieben. Demnach finde ich das auch nicht beneidenswert wie meine Vorredner, ist ja nicht so, dass das die einzige Lösung ist, er hat einfach den schatz angefasst, als er nach dem schuss keine schmerzen mehr hatte, ihn dann losgelassen, die schmerzen kehrten zurück, und will den schatz jetzt sofort wieder haben. /me mag die Metapher^^
House hat hier wieder mal sein Herz gezeigt und dem Patienten ein einigermaßen selbstständiges Leben ermöglicht,
Hat er Herz gezeigt? Ich meine, dass erinnert mich stark an die erste Staffel, er hat aus der Sicht eines Meiziners entschieden. Aus der Sicht hätte er damals sein Bein abgenommen, doch da ging es um SEIN Bein, und konnte den Wert von so einem Bein verstehen. Denn hier hat er sich für das Bein abnehmen entschieden. Das Bein war die geistige Beschädigung, und die Fähigkeit des Laufens war das Klavier spielen. Hier hat er sich wieder für das Bein abnehmen entschieden, wie meist bei den Patienten, weil sie ihm in dem Sinne egal sind. Ihn interessieren nicht die Patienten, sondern die Fälle, ihn interessieren die Patienten nur, wenn sie er sind.
Aber da bei dem Patienten eh schon ein unheilbares Humpeln vorhanden war, war es wohl besser das Bein gleich abzunehmen.

P.S.: Ich fand den Typen aus "die wilden siebziger" in seiner Rolle richtig gut :klatsch:
Zuletzt geändert von Meitantei_ph am Mi 17. Nov 2010, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
dr. enes
Taub
Taub
Beiträge: 16
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 02:16


Auch einer meiner absoluten Lieblingsfolgen. Ich find diese Folge echt sehr gut. Die Dialoge von House und der Frau sind sehr authentisch geschrieben. Ich war von der Szene beeindruckt ,wo die Frau dem House sagte, dass er auch eine gewisse Traurigkeit mit sich trägt, als würde er leiden. Sehr gute Arbeit der Autoren :)
Zuletzt geändert von dr. enes am Mi 17. Nov 2010, 22:29, insgesamt 1-mal geändert.
AussieFan12
God
God
Beiträge: 958
Registriert: So 21. Nov 2010, 12:04
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal


Hab die Folge gestern mal wieder gesehen und sie ist echt eine meiner Lieblingsfolgen :) Nicht nur aus Staffel 3 sondern im Allgemeinen von allen 177 Folgen.
Die Gastdarsteller sind wirklich super gewählt und die Musik ist auch wieder Top. Vor allem das Stück was House in der Junior High komponiert hat...einfach toll 8o
Interessanter Patient, interessante Erkenntnisse über den Charakter House :) Eben eine rundum gelungene Folge.
Und die House/Cuddy Szene bei Cuddy zuhause 'in the middle of the night' ist ja auch einfach genial. Die Umarmung, der Grabscher an Cuddy's Hintern und dann 'Call the make a wish foundation' :D
Sandy House
House
House
Beiträge: 2799
Registriert: Sa 3. Jul 2010, 11:16
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal


AussieFan12 hat geschrieben:
Die Gastdarsteller sind wirklich super gewählt und die Musik ist auch wieder Top. Vor allem das Stück was House in der Junior High komponiert hat...einfach toll 8o
Interessanter Patient, interessante Erkenntnisse über den Charakter House :) Eben eine rundum gelungene Folge.
Da stimme ich dir zu, Aussie. :yes: Ich finde die Folge auch super. :thumbup: Wie du schon geschrieben hast, gibt es interessante Erkenntnisse über den Charakter von House. :) Das Stück, das House in der Junior High komponiert hat, finde ich sehr schön. 8o Toll.

Der Patient ist ebenfalls interessant.

Die House/Cameron Szene mit dem Kuss in House´Büro gefällt mir besonders gut. 8o
Zuletzt geändert von Sandy House am Do 28. Aug 2014, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
8 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast