1x01 - 'Pilot' (Schmerzensgrenzen)

10 Beiträge Seite 1 von 1
mj1985
House
House
Beiträge: 7323
Registriert: So 18. Okt 2009, 21:18
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 3572 Mal


Englischer Titel: Pilot
Erstausstrahlung: 16.11.2004
Erstausstrahlung (Deutschland): 09.05.2006
Regie: Bryan Singer
Drehbuch: David Shore
Gastdarsteller der Episode: Robin Tunney als Rebecca Adler, Andrew Airlie als Orange Colored Patient, Rekha Sharma als Melanie Landon, Maya Massar als Asthma Mom, Dylan Basu als Asthma Boy, Ava Hughes als Sydney, Ethan Kyle Gross als Molnar, Candus Churchill als Substitute Lehrer, Michale Ascher als Egg Salad Lady, Alana Husband als Tech, Janet Glassford als Reception Krankenpfleger

Musik: "You Can't Always Get What You Want" - The Rolling Stones - Schlussszene

Eine Lehrerin (Robin Tunney, „Prison Break“) bricht vor ihrer Klasse zusammen, nachdem sie zuletzt nur noch wie in Aphasie vor sich hingestammelt hat. Die Ärzte der Diagnose-Einheit glauben zunächst an einen Hirntumor, können dafür jedoch keine Bestätigung finden. Dr. Wilson schafft es schließlich durch eine Flunkerei Dr. House persönlich für den Fall zu interessieren.

Dieser lässt seine Kollegen sogar in die Wohnung der Lehrerin einbrechen, um mögliche Spuren von Krankheitserregern zu suchen. Eine erste Theorie über die Ursache ihrer Symptome stellt sich als falsch heraus, was der Patientin beinahe das Leben kostet. Weitere Behandlungsversuche lehnt sie kategorisch ab, auch wenn das bedeuten würde, dass sie langsam sterben muss.

Dr. House, der der Krankheitsursache nun dicht auf der Spur ist, muss etwas tun, was ihm eigentlich zuwider ist: Mit der Patientin persönlich zu sprechen...

Die 29-jährige Kindergärtnerin Rebecca brabbelt vor ihrer Klasse urplötzlich unzusammenhängend, bricht zusammen und wird von Krämpfen geschüttelt. Ein erster wie massgeschneiderter Fall für den ebenso genialen wie asozialen Arzt Dr. Gregory House und sein Team hochtalentierter Jungärzte - muss die übrige Ärzteschaft doch ratlos das Handtuch werfen. Doch auch Dr. House hat anfänglich keinerlei fundierte Vermutung und schlägt so kurzerhand vor, die Patientin sterben zu lassen, um des Rätsels Lösung mittels Autopsie zu finden. Als sämtliche Bestrebungen scheitern, Rebeccas Zustand wenigstens zu stabilisieren, will die Patientin zuletzt bloss noch eines: in Frieden und Anstand sterben. Mit einer seiner reichlich unorthodoxen Massnahmen erzielt Dr. House dann aber einen Durchbruch, nachdem er Jungarzt Dr. Eric Foreman zum Einbruch in die Wohnung der Patientin veranlasst hat.

Promofotos:
Zuletzt geändert von mj1985 am Mi 17. Nov 2010, 22:19, insgesamt 5-mal geändert.
Housekatze
House
House
Beiträge: 1558
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 21:00
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal


Gestern nach längerer Zeit mal wieder gesehen. Und dieses Mal auf englisch.

Mir gefällt der Pilot echt gut. Man lernt House und seine "Marotten" schon ziemlich gut kennen. Klar, nen kompletten Eindruck hat man noch nicht, aber die wichtigsten Sachen werden schon gezeigt.
Interessant find ich, dass erst Cuddy ein bisschen "die Böse" ist, die House nicht seine Arbeit machen lässt. Aber am Ende (im Gespräch mit dem einen organgen Patienten^^) sagt sie dann, dass er ihr bester Arzt ist.

Und die You can´t always get what you want-Szene zwischen House und Cuddy und dann am Ende das Lied gehört für mich sowieso zu den besten Szenen der ganzen Serie :)
Zuletzt geändert von Housekatze am Mi 17. Nov 2010, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.
DrGregoryGregHouseMD
Cuddy
Cuddy
Beiträge: 514
Registriert: Sa 5. Dez 2009, 19:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal


Ja..die You can't always get what you want Szene war echt klasse :) :001_tt1: und was ich auch noch total geil fand, war die Szene in der sich House seinen Patienten vorstellt :D :rofl: :vicodin: :stock: die war total lustig...
"Hallo Liebe Kranke und Ihre Liebsten, mein Name ist Dr.Ggregory House, wenn Sie wollen auch Greg. Ich bin einer der 3 Ärzte die hier heute Dienst haben......" :rofl: :klatsch:
Zuletzt geändert von DrGregoryGregHouseMD am Mi 17. Nov 2010, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.
Gregory House
God
God
Beiträge: 867
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 21:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal


hmm ich habe diese epi gesehen un finde eine suoper episode zum auftakt der serie.. die noch bis heute hält wow.. wirklich gute leistung an alle die house so erfolgreich machen..

natürlich war die szene mit you can´t always get what you want richtig cool
mein lieblingsspruch übrigens... wenn wunderts.. ;)

vor allem der patient hat mir gut gefallen in der ambuanz.. rofl...
natürlich hat man noch nicht nen gesamteindruck aber das wichtigste wurde erwähnt und das zählt...

wirklich klasse ;)
Zuletzt geändert von Gregory House am Mi 17. Nov 2010, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
Sandy House
House
House
Beiträge: 2786
Registriert: Sa 3. Jul 2010, 11:16
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal


Ich finde auch, dass die Folge ein gelungener Auftakt zur Serie ist. :)

Wie schon erwähnt, ist die "You can´t always get what you want" Szene klasse. :D

Der Praxisdienst gefällt mir auch.

@ DrGregoryGregHouseMD: Die Szene als House sich seinen Patienten in der Ambulanz vorstellt, ist aus "Occam´s Razor" ("Das Ende danach?"). Aber die Szene ist auch super. :rofl: :hmw:
Zuletzt geändert von Sandy House am Mi 17. Nov 2010, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
DrGregoryGregHouseMD
Cuddy
Cuddy
Beiträge: 514
Registriert: Sa 5. Dez 2009, 19:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal


Sandy House hat geschrieben:
@ DrGregoryGregHouseMD: Die Szene als House sich seinen Patienten in der Ambulanz vorstellt, ist aus "Occam´s Razor" ("Das Ende danach?"). Aber die Szene ist auch super. :rofl: :hmw:
War die nicht aus dem Pilot?? :confused:

Was aber auch recht makaber war, war das Zitat: "Gehirntumor. Sie wird sterben. Langweilig." Aber typisch House und einfach...hm.. House eben :D
Zuletzt geändert von DrGregoryGregHouseMD am Mi 17. Nov 2010, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Sandy House
House
House
Beiträge: 2786
Registriert: Sa 3. Jul 2010, 11:16
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal


DrGregoryGregHouseMD hat geschrieben:
Sandy House hat geschrieben:
@ DrGregoryGregHouseMD: Die Szene als House sich seinen Patienten in der Ambulanz vorstellt, ist aus "Occam´s Razor" ("Das Ende danach?"). Aber die Szene ist auch super. :rofl: :hmw:
War die nicht aus dem Pilot?? :confused:

Was aber auch recht makaber war, war das Zitat: "Gehirntumor. Sie wird sterben. Langweilig." Aber typisch House und einfach...hm.. House eben :D
Nein, war sie nicht.

Ja, das Zitat "Gehirntumor. Sie wird sterben. Langweilig." war makaber, aber, wie du schon geschrieben hast, typisch House. :D
Zuletzt geändert von Sandy House am Mi 17. Nov 2010, 22:29, insgesamt 1-mal geändert.
hugh is cool
House
House
Beiträge: 2042
Registriert: So 25. Okt 2009, 10:15
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal


So also Jetz wo ich die erste Folge mal im tv geguckt habe muss ich ja mal was dazu schreiben.
Diese Belichtung bringt mich jedes mal zum grinsen und ich denk mir:" oh man ist das dunkel und Orange" XD

Aber die Folge find ich einfach cool nicht nur weil es die erste ist, sondern auch weil schon klar wird wie die Charaktere die man sieht zu einander stehen.
Und natürlichen wie house zu seinen Patienten steht und wie er tickt.
Ich mag die Folge gern. :D
James Calum
Kutner
Kutner
Beiträge: 68
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 14:21
Danksagung erhalten: 12 Mal


The orange lighting there was intentional, at least in the original version. The later, edited one doesn't have it. At least not the one on the Season 1 boxed set in the US variant. That one is also in anamorphic format. The original was classic 4:3
SB198606


Hab mir auch mal vorgenommen, die komplette Serie nochmal von Anfang an zu schauen.
Schmerzemsgrenzen ist einfach ein komplett gelungener Start für die Serie.
10 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast