6x04 - 'The Tyrant' (Tyrannen)

10 Beiträge Seite 1 von 1
mj1985
House
House
Beiträge: 7344
Registriert: So 18. Okt 2009, 21:18
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 3606 Mal


Erstausstrahlung USA: Montag, 5.Oktober 2009
Erstausstrahlung Deutschland: Dienstag, 20.April 2009
Autor: Peter Blake
Regisseur: David Straiton
Gastdarsteller der Episode: James Earl Jones als Dibala, David Marciano als Murphy, Garikayi Mutambirwa als Ruwe, Roger Aaron Brown als Ntila, Christopher Fairbanks als Agent Bass, Jason Nash als Long Hair, Bobbin Bergstrom als Krankenpfleger

Ein afrikanischer Tyrann, der mit Vergiftungserscheinungen eingeliefert wird, sorgt für böses Blut und Gefahr im Princeton-Plainsboro-Spital. Mit der Rückkehr von Doktor House entbrennt ein bizarrer Machtkampf mit seinem Nachfolger Foreman, der während Houses Abwesenheit «Dreizehn» gekündigt und Taub vertrieben und ein neu-altes Team zusammengestellt hat. Kaum ist House bei Wilson eingezogen, gibt es Ärger mit einem Nachbarn.

Der afrikanische Politiker DiBala wird mit Vergiftungserscheinungen eingeliefert, nachdem ihm Demonstranten eine Gerichtsvorladung zugesteckt haben. Der berüchtigte Tyrann gerät während der Behandlung unter Verdacht, eine Frau dazu genötigt zu haben, ihm rettendes Blut zu spenden. Seine Anwesenheit löst nicht nur im Ärzteteam Aggressionen aus, sondern bringt auch das Krankenhaus in Gefahr.

Chase und Cameron führen die heiklen Untersuchungen anstelle von «Dreizehn» und Taub durch, die das Team mehr oder weniger unfreiwillig verlassen haben. Die Situation verkompliziert sich, als House zurückkehrt. Obwohl Cuddy klarstellt, dass dieser die Führung erst wieder übernehmen darf, wenn er einen Eignungstest bestanden hat, ist es - zum Ärger von Foreman - House, der vornehmlich vom Team konsultiert wird. Es entbrennt ein Konkurrenzkampf zwischen den beiden Ärzten, der sonderbare Formen annimmt.

In seinem neuen Zuhause bekommt es House mit einem verbitterten Nachbarn von Wilson zu tun, der den neuen Mitbewohner für Lärm und Küchengestank im Treppenhaus verantwortlich macht. House unterzieht den angeblichen Veteranen, der im Krieg einen Arm verloren hat, einer Überprüfung, um dann das Problem auf seine Weise aus der Welt zu schaffen.

Plot (English):
Spoiler: show
TREATING A PATIENT PROVES TO BE A MORAL DILEMMA
ON “HOUSE” MONDAY, OCTOBER 5, ON FOX

James Earl Jones Guest-Stars

When a controversial African politician (guest star Jones) falls ill, he is brought to Princeton Plainsboro for treatment. The team struggles with whether to help a merciless dictator being subpoenaed for crimes against humanity in his country. Meanwhile, Wilson tries to make peace with a feuding neighbor, but House’s prying exacerbates the problem in “The Tyrant” episode of HOUSE airing Monday, Oct. 5 (8:00-9:00 PM ET/ PT) on FOX. (HOU-604) (TV-14 D, L, V)

Cast: Hugh Laurie as Dr. Gregory House; Lisa Edelstein as Dr. Lisa Cuddy; Omar Epps as Dr. Eric Foreman; Robert Sean Leonard as Dr. James Wilson; Jennifer Morrison as Dr. Allison Cameron; Jesse Spencer as Dr. Robert Chase; Peter Jacobson as Dr. Chris Taub; Olivia Wilde as Thirteen

Guest Cast: James Earl Jones as Dibala; Roger Aaron Brown as Ntila; Garikayi Mutambirwa as Ruwe; Christopher Fairbanks as Agent Bass; David Marciano as Murphy; Kelly Scott as Ama
FOXFlash
Zuletzt geändert von mj1985 am Mi 17. Nov 2010, 22:15, insgesamt 4-mal geändert.
mj1985
House
House
Beiträge: 7344
Registriert: So 18. Okt 2009, 21:18
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 3606 Mal


Zuletzt geändert von mj1985 am Mi 17. Nov 2010, 22:20, insgesamt 1-mal geändert.
movaka
Kutner
Kutner
Beiträge: 47
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 20:23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal


Also, hab ich nun Tomaten auf den Augen? Wo, bitte schön, sind bei der deutschen Ausstrahlung HLs Producer Credits?? Habe mich letzte Woche schon gewundert, weil ich nix gesehen habe. Und diese wieder nicht. Kann man soooo blind sein? :confused:
Zuletzt geändert von movaka am Mi 17. Nov 2010, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
Housito
Foreman
Foreman
Beiträge: 442
Registriert: So 25. Okt 2009, 07:36
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal


Guter Grund für mich, es gleich bei 'ner Tasse Kaffee nochmal zu gucken. Erstatte dann Bericht ;)

So, er wird tatsächlich wohl zum ersten Mal in Staffel 6x8 erwähnt, von vorher konnte ich keine Producer Hinweise in den credits finden.
Ich dachte erst, wir wären durch Hugh zu abgelenkt gewesen, um zu lesen, was in den credits steht.
Zuletzt geändert von Housito am Mi 17. Nov 2010, 22:21, insgesamt 2-mal geändert.
movaka
Kutner
Kutner
Beiträge: 47
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 20:23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal


Und ich hätte schwören können, die hätte es schon die gesamte Staffel über gegeben (schließlich fing das ja auch schon bei Broken an). Hm... Danke jedenfalls für die "unangenehme" Recherche, Ute :D
Zuletzt geändert von movaka am Mi 17. Nov 2010, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
Housekatze
House
House
Beiträge: 1558
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 21:00
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal


Ich hab mir die Folge gestern nach langer Zeit (3 Monate? xD) mal wieder angesehen. Und ich muss echt sagen, dass das eine meiner Lieblingsfolgen aus Staffel 6 ist. Das alte Team ist schön mal wieder gemeinsam in Aktion zu betrachten, Foremans handeln ist erst so richtig typisch Foreman und am Ende verhält er sich doch meiner Meinung nach ein bisschen untypisch. Aber genau das gefällt mir.

Cameron ist Cameron. Sie sieht ein, dass DiBala ein Verbrecher ist und findet es im ersten Moment auch ok, wenn er sterben würde. Dann erinnert sie sich allerdings an ihre eigene Moral.
Chase dagegen ist am Anfang überrascht von Camerons Haltung. Ihn lassen die Gedanken aber nicht mehr los und so entschließt er sich schließlich zu einem Mord. Ob dieser nun moralisch zu rechtfertigen ist oder nicht, muss jeder Zuschauer mit sich selbst ausmachen. (Gerade die Parallele zu den Hitler-Atentätern wie Georg Elser oder die Männer um Stauffenberg finde ich hier sehr interessant. Denn diese Männer sind in unserer Gesellschaft Vorbilder)

Den Nebenplot mir House, Wilson und dem Nachbarn fand ich ganz ok. Vielleicht hätte er besser in eine andere Folge gepasst, denn so waren für mich die Sprünge von der ernsthaften Handlung rund um DiBala und Chase zu dem 'mehr oder minder' wichtigen Handlungen um House ein bisschen zu hart.

Houses Pantomime war allerdings genial.

Nette Info: Meine Mutter hat die Folge gestern zum ersten Mal gesehen und weiß auch nicht, wie´s weiter geht. Ihr war aber sofort klar, dass die Scheidung zwischen Chase und Cam kommen wird.
Zuletzt geändert von Housekatze am Mi 17. Nov 2010, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
Gregory House
God
God
Beiträge: 867
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 21:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal


Housekatze hat geschrieben:
Houses Pantomime war allerdings genial.
:rofl: da habe ich mich echt auf den boden gelegt..
es war wirklich mal ne folge wo ich sagen muss: gutes gleichgewicht zwischen drama und comedy :D
ich finde so sollte es auch sein.. ob es wer anders sieht weiß ich nicht.
mal mehr drama ist auch nicht schlecht
Spoiler: show
so wie beim staffelfinale :D
oder einfach fast nur humor
Spoiler: show
wie bei wilsons porno
ist auch mal okay aber es sollte nich ständig so sein.
Zuletzt geändert von Gregory House am Mi 17. Nov 2010, 22:25, insgesamt 2-mal geändert.
Johanna84
Chase
Chase
Beiträge: 262
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 20:15


Ja, die Folge war nicht schlecht. Wenn es auch nicht meine Lieblingsfolge war ( ist ja klar welche das ist ;) ).
Ich finde die Auseinandersetzung mit dem Thema sehr interessant und es regt auch ein wenig zum Nachdenken an.
Sehr schaurig fand ich irgendwie, als man am Schluss gesehen hat, wer Dibalas Sohn ist. Auch wenn es sich schon vorher herauskristallisiert hat.
Als ich Männe gesagt hab : Das is Darth Vader , hat er mir erst nicht geglaubt, erst als ich ihm wieder Star Wars gezeigt hab.

Alles in allem eine sehr unterhaltsame Folge. :cool:
Zuletzt geändert von Johanna84 am Mi 17. Nov 2010, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.
Sandy House
House
House
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 3. Jul 2010, 11:16
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal


Ich finde die Folge auch super. :cool:

Cameron und Chase sind endlich mal wieder mehr zu sehen und wie Gregory House schon geschrieben hat, ist die Folge eine gute Mischung aus Drama und Comedy. :D

Bei Houses Pantomime habe ich auch fast auf dem Boden gelegen vor lachen. Die war wirklich klasse. :rofl: :hmw:

Sowohl die Haupthandlung mit dem Fall des afrikanischen Diktators Dibala als auch die Nebenhandlung mit Wilsons Nachbar finde ich gut gelungen. :)
Zuletzt geändert von Sandy House am Mi 17. Nov 2010, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.
Unique
House
House
Beiträge: 1418
Registriert: So 11. Jul 2010, 09:04
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal


also ich muss sagen dass mir die folge nicht als einer meiner lieblingsfolgen in erinnerung bleiben wird ^^...lag vielleicht daran, dass mir der patient überhaupt nicht gefallen hat ^^ an sich die überlegung/frage, ob das töten eines menschen, die rettung von tausenden rechtfertigt fand ich interessant. heiligt der zweck die mittel? wohl kaum in meinen augen...aber naja...
seltsam, dass man chase am ende aber dennoch irgendwie 'verstehen' konnte...

was die folge aufgewertet hat war die nebenhandlung mit house und wilsons nachbar (einem weiteren 'tyrannen' - schöner episodentitelbezug)...und die szene als house auf dem nassen boden ausrutscht, hat uns mädels mal wieder ne unvergessliche szene geboten :P
Zuletzt geändert von Unique am Mi 17. Nov 2010, 22:28, insgesamt 2-mal geändert.
10 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast